Aktuelles

[11.05.18]
Schützen kürzen ihren Umzug ab Ascheberg - Vor 40 und 50 Jahren waren die Ascheberger Bürgerschützen gefragt. Denn aus den Jahrgängen waren jetzt viele Jubilare zu ehren. Von Theo Heitbaum „So ein Wetter hatten wir zuletzt beim Jubiläum 1979.“ Christian Pelster ist nicht nur 25 Jahre Mitglied bei den Bürgerschützen, sondern mit dem Kolpingspielmannszug deutlich länger auf den Schützenfesten unterwegs. Und an einen Dauerregen zum Start wie an Christi Himmelfahrt kann sich kaum jemand erinnern. Beim Abholen des...weiterlesen
[11.05.18]
Liveticker von der WN Ascheberg http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Ascheberg/3288860-Liveticke...weiterlesen
[10.05.18]
Dank an tollen Hofstaat Ascheberg - Dieses Jahr, es war ein Ungewöhnliches für Nysret und Angelika Braimi. Die Karriere des amtierenden Bürgerschützenkönigs war steil: Von Null auf Hundert sozusagen. Von Tina Nitsche Dieses Jahr, es war ein Ungewöhnliches für Nysret und Angelika Braimi. Die Karriere des amtierenden Schützenkönigs war steil: Von Null auf Hundert sozusagen. Denn gerade frisch im Verein holte er sich umgehend die Königswürde. Mal eben so. Eine Tat, die ihn bekannt gemacht hat und ihm und seiner...weiterlesen
[09.05.18]
Von Antreten bis Zapfenstreich Die Schützen starten in die Festsaison, hier sind die Informationen zu den acht Feiern . Dienstag, 08.05.2018, 17:05 Uhr A lter: Die Ascheberger Bürgerschützen von 1679 sind der älteste Verein. Die Jakobibruderschaft Herbern ist aus dem Jahr 1812, die Herberner Bürgerschützen wurden 1822 gegründet. 1919 folgten die Schützen in Horn, 1920 die Bürgerschützen Davensberg, 1953 die Schützenbruderschaft St. Katharina Berg und Tal, 1955 die Schützenbruderschaft St. Lambertus Osterbauer und...weiterlesen
[23.04.18]
„Fliegender Hirsch“ und „Prinz“ getauft -lwo- Ascheberg - Zusammen mit der Avantgarde veranstalteten die Bürgerschützen am Samstagabend ihr traditionelles Biwak. Bei bester Stimmung im familiären Ambiente wurde nach einer Stärkung mit Speisen und Getränken die Vogeltaufe feierlich von Präsident Andreas Reckel angekündigt. Lars Bolte und Sarina Kluth präsentierten ihren „Prinz zu Escheburg“, wie Reckel den Vogel taufte. Im Anschluss folgte die Enthüllung des „Flying Hirsch“. Lucas Trahe und Max Schroten kümmerten...weiterlesen