Aktuelles

[20.05.17]
Norbert und Marita Rüschenschmidt blicken auf eine fröhliche Kaiserzeit bei den Bürgerschützen zurück -Theo Heitbaum- Ascheberg - König oder Kaiser – in der Gefühlswelt von Norbert und Marita Rüschenschmidt hat die Kaiserzeit das Königsjahr übertroffen. „Ich war viel entspannter“, blickt Marita auf ihre zweite Bürgerschützen-Thronzeit, die Christi Himmelfahrt endet, zurück. „Nobby“ bleibt auch nach dem zweiten Majestätenjahr euphorisch: „Das sollte sich jeder Schütze einmal gönnen. In dem top geführten Verein...weiterlesen
[20.05.17]
Im Jahr des 50-jährigen Bestehens ermittelte die Schießriege der Bürgerschützen ihren Jubiläumskönig beim Tontaubenschießen auf dem Stand in Flamschen. Bei der gelungenen Abwechslung traf Peter Fricke die meisten Tontauben. Er führt die Schießriege als König beim Schützenfest an. Foto:privatweiterlesen
[08.05.17]
Ascheberg - Mit dem traditionellen Biwak haben die Ascheberger Bürgerschützen die heiße Phase ihres Schützenfestes eingeleitet. Präsident Andreas Reckel taufte den Vogel auf den Namen „Shooters Eleven“. Der Flattermann der Avantgarde heißt „Avant-Dart“. Von Tina Nitsche Irgendwie war alles ein wenig anders als sonst beim Biwak der Bürgerschützen . Denn der Platz auf Bonkhoffs Wiese präsentierte sich neu gestaltet. Etwa zu Kaisers Ehren? „Die Frage liegt nahe“, bestätigte Präsident Andreas Reckel lachend. Die...weiterlesen
[20.04.17]
Ascheberg - Vor 50 Jahren wurde die Schießriege der Ascheberger Bürgerschützen aus der Taufe gehoben. Im Jubiläumsjahr präsentiert sie sich mit der größten Mitgliederzahl. Von Theo Heitbaum Bis die Ascheberger Bürgerschützen zum Finale auf die Amtszeit von Kaiser Norbert Rüschenschmidt blasen, werden noch einige Wochen vergehen. Von Anwärtern auf die Nachfolge ist aber heute schon die Rede. Der Grund: Die Schießriege feiert in diesem Jahr Jubiläum . Sie wurde vor 50 Jahren aus der Taufe gehoben. Wenn das kein...weiterlesen
[09.04.17]
Ascheberg - Die Schießriege der Bürgerschützen Ascheberg heimst den Wanderpokal ein. Der Sieger bekam nicht nur eine üppige Trophäe, sondern auch Lob von den Gegnern für die Leistungen beim Schießen. Von Tina Nitsche „Die haben sehr gut geschossen“, zollte Thomas Bitter ( Bürgerschützen Davensberg) den Bürgerschützen Ascheberg ein dickes Lob. Und auch Maximilian Kleemann , der die Siegerehrung des Wanderpokalschießens in der Gaststätte Haverkamp vornahm, erkannte neidlos an: „Ich ziehe den Hut vor den...weiterlesen