Aktuelles

[02.11.16]
Ascheberg - Er ist der vierte General in der Geschichte der Ascheberger Bürgerschützen. Theo Bonkhoff wurde am Montagabend zuerst einstimmig als Oberst bestätigt, um dann befördert zu werden. Von Theo Heitbaum Erst bestätigten die Bürgerschützen Theo Bonkhoff einstimmig als Oberst des Vereins. Dann hob ihn der Vorstand wegen der großen Verdienste auf eine Stufe mit Bernhard Deiters, Tonius Hattrup und Klaus Vogelsang: Der Kopf des Offiziercorps hört nach der Beförderung von Montagabend auf den Namen „General“...weiterlesen
[27.10.16]
Die alljährliche Tagestour der Avantgarde Ascheberg fand vergangenen Samstag 22.10.2016 statt. Dieses Jahr war die Krombacher Brauerei in Kreuztal das Ziel. Rund 40 Avantgardisten versammelten sich morgens an der Halle von Getränke Hölscher um per Bustransfer das Familienunternehmen zu besichtigen. Dabei lernten die Jungschützen die Kunst des Bierbrauens sowie den hohen Stellenwert des deutschen Reinheitsgebotes kennen.weiterlesen
[24.07.16]
Schießen können sie alle, dafür gehören sie der Schießriege der Bürgerschützen an. Den Treffer landete jetzt aber Kevin Wienken. Am Donnerstag fand das kleine Schützenfest mit Königsschießen der Schießriege der Bürgerschützen Ascheberg statt. Nach einer gemütlichen Planwagenfahrt bei bestem Wetter durch die Davert wurde die Vogelstange an der Gaststätte Börger-Elvering aufgesucht. In einem spannenden Schießen setzte sich am Ende Kevin Wienken durch und wurde damit neue Majestät der Schießriege.weiterlesen
[10.05.16]
Ascheberg - Ein Kaiser, viele Könige – der Frühschoppen der Bürgerschützen war ein fröhliches Treffen von Majestäten. Von Theo Heitbaum Kaiser trifft Könige: Wenn die Bürgerschützen zum Ausklang ihres viertägigen Schützenfestes die Nachbarvereine begrüßen, dann ist das Zelt voller Majestäten. Besonders im Blickfeld stehen aber nicht jene Könige, die gerade zum Zepter gegriffen haben, sondern die Regenten, die als Jubiläumskönige geehrt werden. In diesem Jahr hatte Präsident Andreas Reckel nicht nur das Glück den...weiterlesen
[09.05.16]
Ascheberg - Der Kirchplatz, eine Baustelle - da bauten die Bürgerschützen kurzerhand auf dem Katharinenplatz ein Podest auf. Von Tina Nitsche Dieses Bürgerschützenjahr ist ein Besonderes und alles ist irgendwie ein wenig anders als sonst. Schließlich regiert zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte ein Kaiser. Logisch, dass somit auch der große Zapfenstreich höchst kaiserlich anmutete. Nach der Messe ging es dafür weder auf die Treppen des Pastorats und schon gar nicht auf den Kirchplatz. Nein, mit einem kleinen...weiterlesen